No Limits Snowboardschule Bike und Radsport Langweid

Pässe in der Umgebung

Faschinajoch (6km)
Hochtannbergpass (22km)
Flexenpass (28km)
Riedbergpass (32km)
Arlbergpass (32km)

Ähnlich hohe Pässe

Flexenpass (1774m)
Arlbergpass (1793m)
Colle Sant'Angelo (1757m)
Karerpass (1752m)
Col du Pre (1703m)

Ähnlich lange Pässe

Ost-West, 18km
Col de la Schlucht (Ost-West, 18km)
Col de Rousset (Süd - Nord, 18km)
Gampenjoch (Nord-Süd, 17.5km)
Umbrailpass (Süd-Nord, 17.5km)
Col du Galibier (Nord - Süd, 17km)

West-Ost, 21km
Col du Glandon (Nord - Süd, 21km)
Panider Sattel (West - Ost, 23km)
Stilfserjoch (Süd-Nord, 20km)
Berninapass (West-Ost, 20km)
Col de Vars (Nord - Süd, 19km)

Ähnliche Höhendifferenz

Ost-West, 970m
Tabland (Meran - Tabland, 1011m)
Col de la Forclaz (Ost - West, 1021m)
Oberalppass (Ost-West, 969m)
Oberplatzer (Algund - Oberplatzer, 965m)
Mendelpass (Ost-West, 958m)

West-Ost, 1260m
Penser Joch (Nord-Süd, 1263m)
Falzeben (Meran - Falzeben, 1295m)
Col du Galibier (Nord - Süd, 1226m)
Kühtai (West-Ost, 1205m)
Gampenjoch (Nord-Süd, 1198m)

Ähnlich schwere Pässe

Ost-West, 69
Col du Telegraphe (Nord - Süd, 72)
Panider Sattel (West - Ost, 74)
Flüelapass (Ost-West, 74)
Pillerhöhe (Süd-Nord, 68)
Rifugio Auronzo - Drei Zinnen (Misurinasee - Rifugio, 68)

West-Ost, 98
Grimselpass (Nord-Süd, 99)
Sustenpass (Ost-West, 100)
Gampenjoch (Nord-Süd, 98)
Ultental (Ost-West, 98)
Col du Pre (West - Ost, 96)

Gefahren am

30.09.2008

Furkajoch (1761m)

Auffahrt(en)

Ost-West: 18 km, 970 Höhenmeter
West-Ost: 21 km, 1260 Höhenmeter

Beschreibung

Letzten Meter zur PasshöheBlick Richtung Damüls Mit 18km Länge, einem Höhenunterschied von etwa 1000m und 14% steilen Abschnitten erfordert das Furkajoch Kraft und Ausdauer. Doch die Anstrengung lohnt sich. Schon ab Damüls, wo die Straße zum benachbarten Faschinajoch abzweigt, lichtet sich der Wald und man kann das schöne Panorama auf die umliegenden Gipfel genießen.

PasshöheSchwerer noch ist die Auffahrt von West nach Ost. Vom Ausgangsort Rankweil führt die Strecke das erste Drittel mit mäßiger Steigung nach oben. Das zweite Drittel kann beinahe als Flachstück bezeichnet werden, Gelegenheit also, nochmals Kräfte für den harten Schluss zu sammeln. Der hat es nämlich in sich. Mit Spitzen von deutlich über 10% verlangen die letzten Kilometer nochmals alles von einem ab. Wie die Ostseite, bietet auch der Westanstieg landschaftlich reizvolle Ausblicke.

Bewertung

Landschaft (Ost-West):
Landschaft (West-Ost):
Schwierigkeit(?) (Ost-West):69
Schwierigkeit(?) (West-Ost):98
Straße/Verkehr (Ost-West):gut ausgebaut, wenig bis mäßiger Verkehr
Straße/Verkehr (West-Ost):sehr gut, wenig Verkehr (überwiegend Motorräder)

KML-Datei herunterladen (kann direkt mit Google Earth geöffnet werden)

Home | Wettkämpfe | Touren | Pässe | Training | Galerie | Gästebuch | Action! | Impressum

© Christian Raimann, 2003 - 2015